Ausbildung

 

Iska beim Socken ausziehen

Iska beim Socken ausziehen!

Voraussetzung für eine erfolgreiche Zusammenarbeit und positive Wechselwirkung zwischen Hund und Mensch ist ein besonderes Einfühlungsvermögen und eine qualifizierte Ausbildung der Hunde.

Vor Beginn der Ausbildung erfolgt ein Vorgespräch, in dem die Ziele und der Inhalt der Ausbildung festgelegt und besprochen werden.

Wir legen gemeinsam mit Ihnen den Ausbildungsumfang fest, das heißt die Dinge, die Ihr Hund im Rahmen der Ausbildung erlernen soll, um Sie später im Alltag zu unterstützen. Ihre Teilnahme an unseren Blockseminaren ist unbedingt erforderlich.

Hier üben wir die einzelnen Aufgaben ein und vermitteln Ihnen die Grundkenntnisse, so dass Sie eigenständig weiter üben und bestehende Fähigkeiten ihres Hundes festigen und ausbauen können. Kein Hund bekommt von uns alles beigebracht, sondern nur soviel, wie Sie wünschen oder benötigen.

 

Die Ausbildungsdauer ist recht unterschiedlich, sie hängt vom einzelnen Hund und den zu erlernenden Aufgaben ab. Sie dauert in der Regel 1/2 bis 1 Jahr, je nach Intensität und Häufigkeit, mit der der Hundebesitzer mit seinem Hund trainiert.

Die Anschaffungskosten eines Hundes sind, auf Dauer gesehen, der niedrigste Posten. Zu den einmaligen Kosten zählen die Anschaffung von Leine, Halsband, Fressnäpfe, Spielzeug, Decke und Korb. Das sind Kosten, wie sie bei jedem  anderen Hund auch anfallen. Hinzu kommen laufende Ausgaben wie Futter, eine solide Ausbildung, regelmäßige Tierarztbesuche, und Haftpflichtversicherung.

Die laufenden Kosten sind somit nicht höher als bei "ganz normalen" Familienhunden. Da die Ausbildung eines Behindertenbegleithundes sehr zeit- und arbeitsaufwändig ist, müssen dafür Summen im vier- bis fünfstelligen Bereich bezahlt werden.
Die Kosten für einen speziell ausgebildeten Assistenzhund werden von den Krankenkassen in den wenigsten Fällen übernommen. Sie sollten dennoch einen Antrag bei der Krankenkasse einreichen. Dazu sollten Sie sich bei Ihrem Hausarzt oder Facharzt einen Behindertenbegleithund als Hilfsmittel verschreiben lassen. So können die Kosten, die mit dieser Ausbildung und dem Hund zusammenhängen, zumindest teilweise von der Steuer abgesetzt werden.

Für einen Assistenzhund braucht man teilweise keine Steuern zu bezahlen.

Telefon bringen Assistenzhunde Briefumschlag bringen
Telefon bringen - üben in der
Trainingshalle
Assistenzhunde Briefumschlag bringen

 

Wir bieten zwei unterschiedliche Formen der Ausbildung an:

1. Selbstausbildungsprogramm

Dieser Weg richtet sich an Menschen mit und ohne Handicap, die es sich zutrauen, einen Hund unter Anleitung unseres Trainers auszubilden. Die Hunde werden nach einem Grundprogramm individuell für den und mit dem Behinderten ausgebildet. Dazu trifft sich die Trainingsgruppe in Seminarblöcken. Der Vorteil dieses Weges liegt neben geringeren Kosten, in einer engeren Bindung zwischen Hund und Hundeführer und ermöglicht eine besonders intensive Beziehung und ein besseres Verständnis zwischen dem Besitzer und dem Hund. Der Welpe wird von vornherein auf das geprägt, was er in seinem späteren Leben bewältigen muss.

Neben der Praxis, kommt auch die Theorie nicht zu kurz. Von Hundeernährung, über Pflege und Verhalten bis zu den Rechten und Pflichten der Hundehalter werden alle erforderlichen Themen in unseren Blockseminaren behandelt.

 

2. Fremdausbildungsprogramm

Es gibt aber auch Menschen, bei denen ein ausgebildeter Asssistenzhund eine wichtige Hilfe im Alltag sein könnte, obwohl sie nicht in der Lage sind oder es sich nicht zutrauen, einen solchen Hund selbst auszubilden. Für diese Menschen haben wir ein Fremdausbildungsprogramm aufgebaut. Dazu wird Ihr Hund zur Prägung und Grundausbildung für ein Jahr zu einer unserer Trainerinnen gegeben.

Nach der Grundausbildung werden die Hunde im Hundezentrum Catu von unseren Trainern auf die späteren speziellen Aufgaben vorbereitet. Hier erlernt Ihr Hund die Hilfeleistungen, die er später für Sie erbringen soll. Anschließend kommt der Bewerber in unsere Hundeschule und wird von dem Trainer des Hundes eingearbeitet. Jetzt lernt der Bewerber alles, was der Hund kann und wie man ihn führt.
 

Nachbetreuung

Die Teams werden regelmäßig nachbetreut und geschult.

Gehorsams�bung besinnliche Momente
Gehorsam ....

... und schöne, besinnliche Momente gehören auch dazu!

Lichtschalter W�sche aufr�umen
Lichtschalter betätigen Wäsche aufräumen
Pr�fung